Grünes Licht für Jugendkunstschule

zurück



Die Volkshochschule gründet die erste Jugendkunstschule in Chemnitz. Gefördert vom Freistaat Sachsen können kunstinteressierte Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren ein attraktives Fächerangebot von Fotografie und Film über Modedesign bis hin zu Kreativem Schreiben belegen. Der Unterricht soll am 4. März 2024 beginnen. Anmeldungen sind bereits ab 4. Dezember möglich. Mehr Infos >>




Mit der Gründung der Jugendkunstschule Chemnitz wird ein wichtiges Segment der kulturellen Bildung in unserer Stadt geschaffen. Das engagierte Vorhaben der Volkshochschule Chemnitz will künstlerisch interessierte Jugendliche fördern, inspirieren und zum kulturellen Schaffen befähigen. Mit diesem Anliegen wird – ergänzend zur schulischen Kunsterziehung – ein erweiterter, jeweils auf verschiedene Kunstdisziplinen spezialisierter Unterricht angeboten. Über den kreativen und experimentellen Charakter hinaus sollen die Profilklassen der Jugendkunstschule den Schülerinnen und Schülern auch die Möglichkeit zur Orientierung und zur Vorbereitung für eine angestrebte Ausbildung oder ein Studium im künstlerischen Bereich geben.

Wer realisiert die Jugendkunstschule?

Getragen wird das kulturelle Bildungsangebot durch die jahrzehntelange Erfahrung und fachliche Expertise der Volkshochschule im Bereich der Weiterbildung sowie der ausgewiesenen Kompetenz ausgewählter Kooperationspartnerinnen und -partner. Die Programmkoordination der Jugendkunstschule übernimmt Michael-Paul Milow, der als Diplom-Schauspieler, selbstständiger Regisseur und Theaterpädagoge sowie künstlerischer Leiter diverser Festivals über große Erfahrung in der kulturellen Bildung verfügt. Seit 2019 arbeitet er als pädagogischer Mitarbeiter und Kursleiter an der Volkshochschule Chemnitz.

Wer kann an der Jugendkunstschule lernen?

Die Angebote der Jugendkunstschule richten sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Angesprochen sind insbesondere Schülerinnen und Schüler mit künstlerischem Interesse sowie dem Wunsch und der Motivation, sich künstlerisch zu entfalten, ihr Potenzial zu entwickeln und ihren eigenen kreativen Ausdruck zu finden.

Welche Profile bietet die Jugendkunstschule an?

Das Lehrangebot der Jugendkunstschule Chemnitz ist in Fächerprofile gegliedert, die jeweils in enger Zusammenarbeit mit Institutionen wie der Fakultät für Angewandte Kunst Schneeberg, der Filmwerkstatt Chemnitz, der Neuen Sächsischen Galerie, dem Metropol-Kino sowie dem Kulturverein Klub Solitaer entwickelt wurden.

Die vier Profile, aus denen jeweils separate Klassen gebildet werden, sind:

• Mode- und Flächendesign

• Film und Medien

• Fotografie

• Kreatives Schreiben

Wie ist der Unterricht an der Jugendkunstschule aufgebaut?

Die künstlerisch-technische Ausbildung ist in Lernmodule gegliedert, die auf jedes Profil fachspezifisch zugeschnitten sind. Der Unterricht der einzelnen Profilklassen umfasst im ersten Jahrgang je 62 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. In jeder Klasse stehen jeweils maximal 15 Anmeldeplätze zur Verfügung.

Ergänzt werden die festen Lehrinhalte durch eine vielfältige Auswahl praxisorientierter Workshops sowie offener Genreformate, wie Film- und Leseclub. Diese Veranstaltungen können von den Lernenden fakultativ und fachübergreifend belegt werden.

Finaler Höhepunkt des Schuljahres wird für jede Klasse eine Abschlusspräsentation der Ausbildungsergebnisse sein – je nach Profil in Form einer Ausstellung, einer Filmvorführung, einer Performance oder einer Modenschau.

Von wem werden die Jugendlichen angeleitet und unterrichtet?

In jedem Profil begleitet eine Klassenleitung die Schülerinnen und Schüler als Ansprech- und Moderationsperson. Diese Aufgabe übernehmen an der Jugendkunstschule Chemnitz konkret die Diplomdesignerin Kathi Halama für Mode- und Flächendesign, Torsten Neundorf von der Chemnitzer Filmwerkstatt für Film und Medien, die Fotografin Franziska Kurz für Fotografie sowie die Spoken-Word-Künstlerin Jessy James LaFleur für Kreatives Schreiben. Gestaltet wird der Unterricht ausschließlich von Lehrkräften mit einer künstlerischen Biografie sowie einer fachbezogenen professionellen Laufbahn.

Wann findet der Unterricht statt?

Der Unterricht an der Jugendkunstschule findet begleitend zum 2. Schulhalbjahr 2024 statt. Bei der Gestaltung des Stundenplans wurde natürlich Rücksicht auf die alltäglichen Regelschulzeiten genommen. Darum wird der Unterricht regulär einmal in der Woche nachmittags für ca. zwei bis drei Stunden (3 bis 4 UE) stattfinden. Die konkreten Zeiten variieren je nach Profilklasse und werden noch bekanntgegeben. Die praxisorientierten Zusatzangebote finden vereinzelt auch an Wochenenden statt. Zudem ist für jede Klasse in der ersten Sommerferienwoche ein Intensivworkshop zur Vorbereitung auf die Abschlusspräsentation vorgesehen.

Wo findet der Unterricht statt?

Die Basis der Jugendkunstschule ist die Volkshochschule Chemnitz, die im TIETZ mit gut ausgestatteten Kursäumen und Werkstätten ideale Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler bietet. Erweitert wird der Unterrichtsradius der Jugendkunstschule durch die Ateliers, Studios und Labore der Kooperationspartner. Alle Lernorte befinden sich im Stadtgebiet Chemnitz.

Wie funktioniert die Anmeldung an der Jugendkunstschule?

Anmeldungen sind für alle Profilklassen ab Montag, dem 4. Dezember 2023 entweder online auf www.vhs-chemnitz.de oder persönlich zu den Servicezeiten der Volkshochschule (montags, dienstags und donnerstags, jeweils 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr) möglich. Alle Anmeldungen erfolgen durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler. Das Teilnahmeentgelt für das gesamte Schulhalbjahr beträgt 140,00 Euro. Inbegriffen sind alle Kurse eines Profils sowie sämtliche Workshops und Genreformate.

Wo gibt es weitere Informationen zur Jugendkunstschule Chemnitz?

Die Kursangebote der Jugendkunstschule werden am Montag, 4. Dezember 2023 online freigeschaltet und sind auf www.vhs-chemnitz.de abrufbar. Alle Lerninhalte sind jeweils auf den Kursseiten der entsprechenden Profilfächer beschrieben.

Ansprechpartner für Interessierte ist Michael-Paul Milow – telefonisch unter 0371 488-4332 oder per E-Mail an milow@vhs-chemnitz.de. Allgemeine Anfragen zur Jugendkunstschule können auch an jugendkunstschule@vhs-chemnitz.de gerichtet werden.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2024 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG