Was ist der Europäische Referenzrahmen für Sprachen?

zurück

In Planung, Beratung und Unterrichtsgestaltung arbeiten wir mit dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Er ist unser grundlegendes Instrument. Der GER schafft ein einheitliches System und ermöglicht eine europaweite Vergleichbarkeit von Sprachkompetenzen.

Der GER beschreibt die Sprachkenntnisse eines Lernenden auf sechs aufsteigenden Niveaustufen und verdeutlicht, was sie auf jedem Level sprachlich leisten können. Er bezieht sich dabei auf drei Arten von sprachlicher Aktivität: Rezeption (Hören und Lesen), Produktion (Sprechen und Schreiben) und Interaktion (mündlich und schriftlich).

Der GER ist aufgeteilt in drei große Bereiche mit jeweils zwei Unterstufen:

  • Kompetenzniveau A: beschreibt eine elementare Sprachverwendung (A1 und A2)
  • Kompetenzniveau B: beschreibt eine selbständige Sprachverwendung (B1 und B2)
  • Kompetenzniveau C: beschreibt eine kompetente Sprachverwendung (C1 und C2)

nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG