Militär 4.0 - Untergang der Menschheit oder allgemeine Angstmache? -NEU-

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 07. November 2018 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer W1810180
Kursleitender Norbert Schepers
Datum Mittwoch, 07.11.2018 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranst.
Plätze max. 100 noch genügend Plätze frei
Entgelt entgeltfrei
Ort

TIETZ
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
Raum 3.OG, Saal

Kurs weiterempfehlen


Die Geschichte beweist: Neue technische Entwicklungen werden auch für die militärische Anwendung genutzt und bringen immer größere Gefahren mit sich. Autonom über Leben und Tod entscheidende Kampfroboter oder Drohnen, per Joystick aus sicheren Bunkern gesteuert, machen Kriege zum Spiel - allerdings mit lebensgefährdenden Konsequenzen für die Betroffenen und mit der Möglichkeit des Auslöschens ganzer Regionen. Und auch das ist nicht ausgeschlossen: biologisch selektierende Waffen, Züchtung biologischer Kampf-Avatare oder Cyberkrieg mit Gefährdungen für Energie-, Wasser- und Lebensmittelversorgung der angegriffenen Regionen. Ist das alles nur Phantasie aus utopischen Romanen? Die Informationen dazu sind knapp. Die Geheimhaltung sorgt dafür, dass verborgen bleibt, woran aktuell gearbeitet wird. Was muss getan werden, um all die bekannten, erahnten und unbekannten Risiken zu verhindern? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand des Abends. Es soll Verständnis geweckt werden für eine kritische Betrachtung der aktuellen technologischen Entwicklungen und ihres Einsatzes. Der Referent Norbert Schepers ist Politikwissenschaftler und Leiter des Bremer Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Volkshochschule Chemnitz.


nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG