Isoliert im Reich - Reichsbürgerbewegung in Sachsen -NEU-

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 09. März 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer S2110110
Kursleitender Sebastian Trept
Datum Dienstag, 09.03.2021 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranst.
Plätze max. 40 noch genügend Plätze frei
Entgelt entgeltfrei
Ort Online-Format

Kurs weiterempfehlen


Reichsbürger lehnen die Existenz der Bundesrepublik und deren Rechtssystem ab. Seit November 2016 ist die Reichsbürgerbewegung darum Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutzes. Der Vortrag blickt hinter die Kulissen einer Szene, deren Mitglieder den deutschen Staat und dessen Regeln nicht anerkennen und stattdessen eigene Staaten ausrufen.
Fallbeschreibungen, Mitgliederzahlen und Einsatzberichte vermitteln ein heterogenes Bild. Neben dem Wachsen der Szene konzentriert sich der Referent auf deren historische und ideologische Entwicklung. Was zeichnet Reichsbürger aus und woher stammt die Bewegung? Vortrag und Diskussion entschlüsseln zugleich Instrumente und Argumentationen von Reichsbürgern und thematisieren Hilfestellungen im Umgang mit Mitgliedern der Szene.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Volkshochschule Chemnitz im Rahmen des Projekts "Kontrovers vor Ort".

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Hinweise

Die Veranstaltung findet online statt. Sie können sich bis zum 09.03.21, um 16:00 Uhr anmelden und erhalten danach einen Zugangs-Link per E-Mail.

Sebastian Trept Politikwissenschaftler


nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG