Auf den Spuren der Stolpersteine. Ein Rundgang durch das Reitbahnviertel -NEU-

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Sonntag, 27. Juni 2021 11:00–12:30 Uhr

Kursnummer S2112110
Kursleitender Dr. Jürgen Nitsche
Datum Sonntag, 27.06.2021 11:00–12:30 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranst.
Plätze max. 15
Entgelt entgeltfrei
Ort Treffpunkt: TIETZ, Eingang Reitbahnstraße

Kurs weiterempfehlen


Reihe: Orte historischen Erinnerns in Chemnitz

Wir laden Sie ein, die Geschichte der Stadt Chemnitz und der benachbarten Regionen zu entdecken. Zwei Veranstaltungen nehmen Sie mit auf eine historische Spurensuche.

Auch in Chemnitz haben die Gewalttaten des nationalsozialistischen Regimes gegen Jüdinnen und Juden furchtbare Spuren hinterlassen. In Erinnerung an ehemals in Chemnitz lebende jüdische Bürgerinnen und Bürger sowie andere Opfer der NS-Gewaltherrschaft sind im Stadtgebiet inzwischen 232 Stolpersteine verlegt worden.
Wir laden wir Sie zu einem Rundgang entlang einiger Stolpersteine ein. Im Mittelpunkt stehen Chemnitzer Jüdinnen und Juden, die u. a. an der Annen-, der Brauhaus- und der Wiesenstraße gewohnt haben. Wir halten vor deren ehemaligen Wohn- oder Arbeitsstätten in würdigem Gedenken inne.
Der Rundgang beginnt am TIETZ, dem ehemaligen Warenhaus H. & C. Tietz, am Eingang Reitbahnstraße.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.


nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG