Warum der Antisemitismus uns alle bedroht: Wie neue Medien alte Verschwörungsmythen befeuern -NEU-

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 12. Mai 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer S2110140
Kursleitender Dr. Michael Blume
Datum Mittwoch, 12.05.2021 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranst.
Plätze max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt entgeltfrei
Ort Online

Kurs weiterempfehlen


Insbesondere durch das Aufkommen der neuen Medien wie Internet und Social Media hat der Antisemitismus eine Verbreitung nie gewesenen Ausmaßes erhalten. Dieser sei durchaus imstande, die Grundlagen der Zivilisation zu erschüttern. Dr. Michael Blume, betrachtet die Wechselwirkungen aus Medien, Mythen und Demografie, die die menschliche Geschichte der letzten Jahrtausende geprägt haben. Seine These: Der Kampf zwischen dem buchorientierten Semitismus und dem digital neu beflügelten Antisemitismus wird die kommenden Jahrzehnte bestimmen. Einige demokratische Rechtsstaaten sind bereits zu populistischen Autokratien zurückgefallen. Das mediale Ringen um die Zukunft der Menschheit und die Rolle der Religionen darin hat gerade erst begonnen.

Der Referent des Abends, Dr. Michael Blume, ist Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg.

Dr. Michael Blume Antisemitismusbeauftragter


nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG