"Ich mache mir ernsthafte Sorgen um die Demokratie in unserem Land!" -NEU-

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 05. Mai 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer S2110130
Kursleitender Stephan J. Kramer
Datum Mittwoch, 05.05.2021 19:00–20:30 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranst.
Plätze max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt entgeltfrei
Ort Online

Kurs weiterempfehlen


Extremes Deutschland!?
Diese dreiteilige Veranstaltungsreihe findet statt im Rahmen der 30. Tage der jüdischen Kultur Chemnitz 2021. Sie ist eine Kooperation der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Volkshochschule Chemnitz.

Die Demokratie in Deutschland steht vor vielfältigen Herausforderungen: Das Primat der Politik wird durch Globalisierung und Wirtschafts- und Finanzkrise infrage gestellt, das Vertrauen in die Problemlösungskompetenzen der Politik geht zurück, die Bereitschaft zu klassischem politischen Engagement lässt nach, Volksparteien verzeichnen Mitgliederschwund, die Wahlbeteiligung sinkt.
Es gibt zahlreiche Indikatoren für eine schleichende Ermüdung der Demokratie. Wenn einer der obersten Verfassungsschützer im Land sagt, er mache sich Sorgen um die Demokratie, sollte uns dies alarmieren. Welchen Gefährdungen ist die deutsche Demokratie seiner Meinung nach derzeit ausgesetzt? Lassen Sie uns auch gemeinsam diskutieren, welche Anstrengungen zur Stärkung und Belebung der Demokratie unternommen werden sollten.

Der Referent des Abends, Stephan J. Kramer, ist Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen.

Stephan J. Kramer Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen


nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG