Die gefährlichste Krankheit - Ausstellung mit Texten von Simone Weil -NEU-

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 18. Mai 2021 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer S2110100
Kursleitung Dozent
Datum Dienstag, 18.05.2021 18:00–19:30 Uhr
Anzahl Termine 1 Veranst.
Plätze max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt entgeltfrei
Ort

TIETZ
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
Raum 4.07

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


"Die Entwurzelung ist bei weitem die gefährlichste Krankheit der menschlichen Gesellschaft. Wer entwurzelt ist, entwurzelt. Wer verwurzelt ist, entwurzelt nicht..... Die Verwurzelung ist vielleicht das wichtigste und meistverkannte Bedürfnis der menschlichen Seele."
Simone Weil

Im Rahmen der Tage der jüdischen Kultur Chemnitz 2021 präsentieren wir eine Ausstellung, die historische Fotos und philosophische Texte von Simone Weil zu Fragen der Ein- und Entwurzelung von der Weimarer Republik bis zur Gegenwart zeigt.
Simone Weil (1909 - 1943) war eine französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin sowie Sozialrevolutionärin jüdischer Abstammung. In ihren Schriften setzte sie sich auf nonkonformistische Art u. a. mit religiösen, spirituellen, kulturellen und politischen Fragen auseinander sowie mit Themen wie Bildung, Gerechtigkeit, Armut und Krieg. Sie wollte die Gesellschaft verändern und hinterließ nach ihrem kurzen Leben und Wirken viele Spuren, aber auch bis heute unaufgeklärte Geheimnisse.

Die Ausstellung ist eine Leihgabe der Friedensbibliothek/des Antikriegsmuseums Berlin. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird es eine Einführung zur Entstehung der Ausstellung geben. Die Präsentation der Ausstellung ist eine Kooperation von Aktion C und der Volkshochschule Chemnitz.


nach oben

Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG