zum Inhalt springen

Erklärung der farbigen Symbole zur Verfügbarkeit der Kurse: grün - frei, gelb - fast ausgebucht, rot - ausgebucht (auf Warteliste), weiss - abgesagt/beendet

zum Warenkorb



Webinar - Die romanischen Sprachen im Vergleich - Französisch -NEU-
Kursnummer: S164FSW1
Kurs ist beendet oder abgesagt

Die Entwicklung einer eigenständigen französischen Sprache geht auf die Zeit Karls des Großen zurück. Da sich das vorherrschende Vulgärlatein in der Schriftsprache zunehmend deutlich von der mündlichen Aussprache unterschied, legte Karl mit der karolingischen Bildungsreform einheitliche Standards zur Wiedereinführung eines klassischen Lateins fest. Auf dem Konzil von Tours 813 wurde zudem eine bewusste Unterscheidung zwischen Latein als Schriftsprache des Klerus und der Nutzung einer einheitlichen, dem Volk verständlichen mündlichen Sprache getroffen; das Konzil wird daher manchmal als Geburtsstunde der Romanistik bezeichnet.

Französisch entwickelte sich in den folgenden Jahrhunderten dann teils durchaus anders als Italienisch oder Spanisch: Auffällig ist etwa der weitgehende Wegfall der Flexionen in der gesprochenen (im Gegensatz zur geschriebenen) Sprache, sowie die weitgehende phonetische Veränderung, die es oft unmöglich macht, ein französisches Wort als ein lateinisches zu erkennen, ohne dass man seine Geschichte kennt oder wenigstens die Schreibweise sieht.

Das Webinar in deutscher Sprache wird uns einen Einblick in diese faszinierende Entwicklung der Weltsprache Französisch geben. Webinare sind Seminare, welche über das Internet gehalten werden.

Prof. Dr. Edgar Radtke ist Professor am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg.


Termin Di. 15.03.2016
Wochentage
Maximale Teilnehmerzahl15
Kursleitung
KursortTIETZ, Kursraum 4.08
Dauer1 Termin, 2 Unterrichtseinheiten (à 45 min)
Kursentgelt5,00 EUR





Der Kurs kann nicht gebucht werden.

Veranstaltungskalender

Juni 2016
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Aktionen und Partner