zum Inhalt springen

Erklärung der farbigen Symbole zur Verfügbarkeit der Kurse: grün - frei, gelb - fast ausgebucht, rot - ausgebucht (auf Warteliste), weiss - abgesagt/beendet

zum Warenkorb



Boykott-Kampagnen gegen Israel und ihre zweifelhaften Hintergründe -NEU-
Kursnummer: S1610003
Kurs ist beendet oder abgesagt

Vortrag und Diskussion mit Alex Feuerherdt

Zunehmend gerät Israel in eine Delegitimierungskampagne, die dazu aufruft, Israel auf allen Ebenen zu boykottieren. Kulturschaffende werden genötigt, nicht mehr in Israel aufzutreten, Sportveranstaltungen mit Israelis werden boykottiert und sogar wissenschaftliche Tagungen und Kontakte werden abgelehnt. Die Nähe zum Antisemitismus wird dort deutlich, wo zum generellen Boykott von Juden aufgerufen wird. Im Mittelpunkt dieser Aktivitäten steht die sogenannte BDS-Kampagne (Boykott, Divestment, Sanctions), die von palästinensischen Aktivisten organisiert wird. Die Veranstaltung informiert über die Hintergründe der Kampagne, zeigt ihre Doppelstandards und ihre offene Flanke zum Antisemitismus auf.
Alex Feuerherdt ist Verlagslektor und Publizist und schreibt u. a. für die Jüdische Allgemeine und den Tagesspiegel.

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.


Termin Di. 01.03.2016
WochentageDienstag
Maximale Teilnehmerzahl100
Kursleitung
KursortTIETZ, Veranstaltungssaal
Dauer1 Termin, 3 Unterrichtseinheiten (à 45 min)
Kursentgeltentgeltfrei

Kurstage


DatumTagZeitOrt
01.03.2016 Di. 19:00 - 21:15 TIETZ, Veranstaltungssaal





Der Kurs kann nicht mehr gebucht werden.

Veranstaltungskalender

Juni 2016
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Aktionen und Partner